Auf den Hund gekommen

By | 23. Juni 2010

Als Admin hat man ja schon ohnehin einen aufregenden Beruf, bei dem jeden Tag unerwartete Dinge auf einen zukommen können. Nur damit hätte ich nicht gerechnet: Mein Büro wurde zur Hundehütte umfunktioniert!

Ein Kunde, der an einem unserer  Seminare teilgenommen hat, hatte seine Hunde mitgenommen. Die zwei (Ronja & Bella) sollten den ganzen Tag im Auto auf ihr Herrchen warten. Der Wagen war im Schatten geparkt und die Fenster offen, also eigentlich erträglich für die beiden Hunde.

Als dann die Sonne aber ein wenig gewandert war stand der Wagen in der prallen Sonne. Damit es den zwei Damen nicht zu heiß wird, habe ich beschlossen die beiden „Damen“ bei mir aufzunehmen.

Immer wieder erstaunlich wie dankbar und anhänglich Hunde sein können, wenn man ihnen etwas Wasser und Plätzchen gibt.

Ich wurde dann sogar von den zwei bewacht und die „bösen“ Lagerjungs wurden direkt verbellt 😉

Die beiden Hunde waren der totale Renner bei uns in der Firma. Plötzlich kamen alle Mitarbeiter vorbei um „mal zu gucken“ und zu streicheln.

Mal gucken was mein Chef sagt, wenn ich ihm die Anschaffung eines „Betriebshundes“ zur „Pflege der sozialen Kontakte zwischen den Mitarbeitern“ vorschlage 😉

2 thoughts on “Auf den Hund gekommen

    1. executrex Post author

      Und irgendwann steht auf meiner Visitenkarte: Systemadministrator, Webmaster, Hundebetreuer, etc. 😉

      Reply

Kommentar verfassen