Mein erstes Barcamp #bcbs2010

By | 9. Juni 2010

Spannend, spannend, spannend mein erstes Barcamp in Konstanz am Bodensee. Los ging das Barcamp mit der KickOff Party am Freitag Abend. Die ersten Leute kennengelernt und musste feststellen: „Hey ähm das sind ja garnicht alles Deutsche“ also eine der ersten Unterhaltungen komplett auf Englisch geführt. Bier, Wein und Softdrinks waren in rauen Mengen vorhanden und natürlich kostenlos.


Hatte dann auch noch interessante Gespräche mit dem Veranstalter des Barcamps Oliver Gassner über Social Media im B2B Bereich und er meinte ich solle doch direkt am nächsten Tag dazu ne „Session“ halten.

Der Nächste Tag: Start des Barcamps!

Nachdem ich mich „eingeloggt“ habe (Name gesagt, T-Shirt und Bagde bekommen) stand ich in einem Gewusel von Menschen die alle gespannt dem Oliver bei seiner Eröffnungsrede lauschten.
Danach gings in die „Vorstellungsrunde“ alle (geschäzt) 200 Teilnehmer traten einzeln ans Mikro und stellten sich und Ihre Themenschwerpunkte auf Englisch vor. Dauerte mir natürlich zu lange also bin ich aus dem Gebäude gegangen und hab ein Bischen mit Nicole Y. Männl und Robert Basic gequatscht und hab dann prompt die Sessionverteilung verpasst. Die sah dann wie folgt aus:

Die einzige interessante Session war für mich: Web Tools for Business. Bin dann da auch reingegangen… und naja sagen wir mal… mein erstes Barcamp… meine erste Session und ich hätte heulen können, dass ich daran überhaupt teilgenommen hab. Schlechte Präsi, schlechter Präsentator einfach totaler Unfug.

Also gings nach der Session zu meiner Freundin auf den Balkon:

Und ja wir haben uns ein Planschbecken auf den Balkon gestellt 🙂 Voll das Urlaubsfeeling! Das Urlaubsfeeling dauerte aber auch nicht lange an, denn ich hatte Nicole Y. Männl und Robert Basic abends zum Grillen bei meiner Freundin eingeladen.

Ein absolut genialer Abend mit Robert Basic. Ist schon was anderes wenn man Deutschlands bekanntesten Blogger mal 5 Stunden lang privat erlebt und einfach ungezwungen mal quatschen kann, was so alles im WEB los ist und wie was zu bloggen ist oder nicht. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für deinen Besuch Robert (und natürlich auch Nicole 😉 )

Wir hatten dann an dem Abend verabredet, dass Robert seine Session „modern Blogging“ am nächsten Tag um 15 Uhr hält. Am nächsten Morgen um 10.58 Uhr bekam ich dann eine SMS von Robert, dass seine Session auf 11.00 Uhr vorverlegt wurde. (Da stand ich gerade unter der Dusche *grml*)

Sind dann wieder zum Barcamp hingefahren und haben einen echt geilen Vortrag zum Thema „Messbarkeit von Social Media“ angehört. Die beiden Mädels von be2.de hatten einen richtig gut strukturierten Vortrag gehalten und auch für regen Austausch mit dem Auditorium gesorgt.


Alleine für diese Session von den be2.de Mädels hat sich das Barcamp für mich gelohnt. Habe gelernt, dass wir in unserem Business auf dem richtigen Weg sind in Sachen Social Media und das andere Unternehmen vor genau den selben Problemen stehen.

Für mich steht fest: Beim nächsten Barcamp bin ich wieder mit dabei!

2 thoughts on “Mein erstes Barcamp #bcbs2010

  1. Fiona

    Mensch! Den Beitrag hab ich jetzt total zufällig entdeckt – ich trag ihn gleich mal nach im Wiki, gerade Barcamp-Newbies würden den bestimmt gerne lesen. Danke auch für das Lob, wir werden nach dem tollen Feedback bestimmt wieder eine Session beim Barcamp in München machen!

    Reply
  2. executrex Post author

    Ooops, ich hab wohl vergessen den Beitrag ins Wiki zu Posten. War aber auch „unter anderer Flagge“ auf dem Barcamp. Danke fürs posten im WIKI.

    Reply

Kommentar verfassen