Heute beim Frisör…

By | 21. November 2009

Heute habe ich mich durchgerungen endlich zum Frisör zu gehen.

Komme in den Frisörladen rein und werde freundlich,schallmeiend von einer netten Dame begrüßt: „Hallo was können wir für Sie tun?“
Hätte am liebsten geantwortet: „Ein Pils und das Steak nach Art des Hauses“( was will ich sonst beim Frisör???), hab mich aber dann für die simple Antwort: “ Haare schneiden?“ entschieden.

“ Ja bitte nehmen Sie platz ist nur noch ein Herr vor Ihnen dran“. Ich tat, wie mir befohlen und setzte mich in den Wartebereich.

An dieser Stelle nochmal „danke“ an das Arschloch, welches der Frisöse den gesamten Handlungsstrang von dem Film 2012 erzählen musste. Da brauch ich dann jetzt auch nicht mehr ins Kino zu gehen.

Nach 10 Minuten Filmbeschreibung war ich dann auch schon dran. Sitze im Stuhl, werde mit Papierband erwürgt, bekomme mein Lätzchen umgeschnürt und dann kam die Frage aller Fragen: „So was sollen wir machen ?“  (und wieder der Gedanke nach einem Steak zu verlangen).

Ich antwortete wieder brav mit: „Haare schneiden, bitte einfach nur kürzer“

So saß ich da, stranguliert mit Papier, nettes Lätzchen umgeschnürt, bereit zum Haare schneiden… Die Frisöse sprüht mir fleißig wasser ins Haar, greift den ersten Haarbüschel, legt die Schere an und fragt dann: “ Darf ich ?“

NEIN ich bin nur hier, um mir die Haare nass machen zu lassen! Schneid bloß nichts ab!

Nach 10 Minuten war der „Spaß“ dann auch vorbei. Haare sind nun kürzer und ich habe wieder eine unnütze Geschichte für Euch Leser 😉

Kommentar verfassen