Unheiliges Dies und Das

By | 8. September 2009

Puuuh lange keinen Blogpost mehr verfasst. Dabei hab ich doch jetzt ein oder zwei regelmäßige Leser mehr ;). Was ist so in letzter Zeit Passiert?

Sonntag:
Naja zum Einen wäre da ein Konzert von Unheilig wo ich „Vieeeeel zu Spät“ angekommen bin. (Meinte zumindest mein Kollege). Konzert fing um 20 Uhr an ich war um ca. 19.30 Uhr da. Aber neee man „muss“ sich ja noch alle anderen Bands vorher anschauen. Whatever hatte wesentlich schöneres zu tun.

06092009166

Und ja liebe Leser ich werde Unheilig darum bitten demnächst in helleren Lokationen zu spielen. Die schlechte Qualität der Bilder kann garnichts mit meiner Handykamera zu tun haben 😉
06092009168

Ich weiß auch nicht was mich geritten hat, dass ich einen langärmligen schwarzen Kapuzen-Pullover angezogen hab. Es war nämlich verdammt heiß in dem Zelt. Und ich habe ein Talent dafür, exakt in dem Moment den Auslöser der Kamera zu drücken, wenn ein Stroboblitz aufleuchtet.

War aber ein wunderschönes Konzert, sehr ruhig und gesittet, kein rumgepoge, keine Schlägereien. Das ganze Stand unter dem Motto Unheilig und Friends und war sowohl für Erwachsenen als auch Kinder gedacht.

Samstag:
Der Samstag davor war wieder mal ein Spektakel der Marke planlos durchs Weltall bzw. planlos durch Deutschland. Samstag Morgen 8.30 Uhr, die „senile Bettflucht“ hat mich wach gemacht. Also Laptop an, Nachrichten lesen. *Pling* „Ich komm gleich vorbei, fahren nach Düsseldorf und nach Ahrweiler müssen nen PC reparieren“ *pling* ( So in etwa lautete die Meldung von meinem besten Freund)

Ne Stunde später saßen wir im Auto auf dem Weg nach Düsseldorf. Er musste ein Geburtstagsgeschenk für seine neue „Flamme“ kaufen. Ich denk noch WTF?! und schon standen wir in einem Laden in Düsseldorf wo es die tollen Micky Maus Ohrringe gibt. Und da muss man noch ruhig bleiben und nicht lauthals loslachen wenn ein 30 jähriger Kerl in einem KrimsKrams Laden steht und sagt: „Ich hätte gerne die Micky Maus Ohrringe, und als Geschenk einpacken bitte.“

Und das mit dem Wissen, dass die Micky Maus Ohrringe nicht für seine Tochter, Cousine Schwester oder sonst wen sind sondern für seine Angetraute. Mein Kommentar beim Verlassen des Ladens: „Altaaaa MICKY MAUS ????!!!!“

Dann gings weiter nach Ahrweiler zum „PC NOTFALL“, wofür extra ein MCSA, MCP, MCTS mit muss um ein riesen Problem zu beheben. Auf der Fahrt dahin war mit dann Staubedingt so Langweilig, dass ich direkt mal ausprobieren musste ob mein Surfstick auch während einer Autofahrt funktioniert.
05092009161

Jo klappt auch während der Fahrt. Aber so ab 120 Km/h bricht die Verbindung doch gerne ab.

In Ahrweiler angekommen, war die gesamte Sache innerhalb von 2 Minuten geklärt. Neue Anmeldedaten für T-Offline eingegeben und Fertig. Dafür gabs aber als Dankeschön ein Leckeres Mittagessen. Irgendwie hatte ich danach so ein Bild vor Augen in dem ich mit einem Schild auf der Straße stehe: „Will work for Food“ 😉

Heute:
Mal wieder Golf. Hab mich heute dazu entschieden Mitglied in der Golfakademie zu werden. Zahle 60 € im Monat und darf dann so oft ich will auf die Driving Range und bekomm endlos Bälle. Als kleines „Schmankerl“ bekommt man sogar noch das GreenFee um 5 Euro vergünstigt.

Also 3-2-1 Los! Bällchen holen, drauf dreschen, mehr Bällchen holen, weiter drauf dreschen. SEHR ENTSPANNEND! Kann ich jedem Nur empfehlen. Zumindest so lange man die Bälle auch richtig trifft und nicht irgendwann kurz davor ist den scheiß Schläger weiter zu schmeißen, als der Ball geflogen ist 🙂 Neuer Tag neues Glück.

Nachtrag für Heute:
Ausserdem las ich heute eine News mit dem Titel : „Microsofts SQL Server verraten Passwörter“. Demnach können Administratoren von SQL Servern, die Daten abfragen, welche im Arbeitsspeicher des Servers liegen und somit Passwörter in Klarschrift mitlesen.
Mein erster Gedanke: „Aha sowas kann ich ? Wusste ich garnicht“ zwei Minuten später hatte ich auch schon meinen perfiden Spaß daran, die Anfragen an unseren Webserver direkt im SQL Server zu betrachten.

Wirklich praktikabel ist es aber nicht um gezielt ein Kennwort von einem bestimmte Nutzer heraus zu finden. Zualler Erst müsste man die ID des momentane Datenbank-Abfragers wissen um wirklich gezielt auf Passwort-Fang zu gehen.
Wer aber gerne sämtliche Passwortdaten einsammeln möchte die er in die Finger bekommen kann, kann sich derweil bis zum MS SQL Server 2005 des Befehls
DBCC INPUTBUFFER (64); bedienen. Die 64 steht in diesem Beispiel für die UserID. Diese Methode erfordert uneingeschränkte Adminrechte und kann nur von den SQL Server Administratoren verwendet werden. Daher besteht laut Microsoft die einzige Gefahr darin, dass ein korrupter Admin seine „Macht“ ausnutzen könnte. Im Original sagten sie folgendes:

Therefore, we do not consider this a bulletin class vulnerability. As we have mentioned in previous blog entries, it is impossible to defend against a malicious administrator. In the end, you’ve simply got to trust your legitimate administrators and keep attackers from gaining administrative access (see Immutable Law of Security #6).

Also wie immer: Beten, dass der Admin keine schlechte Laune hat 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.