Wir zenzieren das Internet in Deutschland…

By | 9. Februar 2009

Wie nun einschlägig in den Medien bekannt wurde, gedenkt unsere liebe Familienministerin Ursula v.d. Leyen das Internet von Kinderpornografie zu befreien, in dem Sie eine Art Zensur über selbiges verhängt. Viel wurde auch schon darüber diskutiert ob man diese Zensur überhaupt bewerkstelligen kann.  Einig ist man sich wenigstens…
„Man kann das Internet auf Grund seiner dezentralen Struktur nicht zenzieren!“

Was ist nun die Lösung des Kinderporno Problems ? Fragen wir doch die Musik-Industrie!

Mir ist es schleierhaft, wie die Musikindustrie in der Lage ist Filesharer, Release Groups und Downloader zu finden, zu identifizieren und haftbar zu machen obwohl diese in einer riesigen Heerscharr beihnahe unauffindbar sind.

Den Ermittlern des BKA dürften doch die einschlägigen Seiten und Personen bekannt sein. Warum geht man da nicht gezielt gegen vor ? Warum nicht Hausdurchsuchung gegen Kinderpornogucker, anstelle von Hausdurchsuchung bei Downloadern?

Habe ich nur vergessen, dass die Musikindustrie der eigentliche Staat ist und alles weiß? Oder liegt es daran, dass unsere Regierung erst jetzt mit dem Aufbau eines „Internet-Force-Teams“ beginnt ? Hat die Musikindustrie nun mehr Machtbefugnisse?

Sind professionelle Filesharer „dümmer“ als „geifernde Männer“ die sich Kinderpornos anschauen? Warum werden mehr Filesharer haftbar gemacht als Kinderpornosharer ?

Ganz einfach:

An der Musik und an Filmen hat eine Millionenindustrie Interesse. Zum Glück oder besser gesagt zum Leid der betroffenen Kinder haben nur wenige Interesse an Kinderpornografie.

Es lastet also weniger öffentlicher industrieller Druck auf der Sache. Daher anscheinend ein Thema, welches vernachlässigt werden kann?

Zensur des Internets ? NEIN!

Sucht und findet die Kinderpornosharer, macht ihre Foren dicht, sobald ihr was gefunden habt und macht das ohne Nachfrage. Ohne Wenn und Aber. Das BKA und die neu gegründete Taskforce der Bundeswehr wird die Mittel haben.

Für die jenigen, die auf Grund des häufigen vorkommens des Wortes Kinderpornografie in „Freudiger Erwartung“ diese Seite besucht haben:

Danke für den Besuch meines Blogs. ICH habe eure IP!!!

Kommentar verfassen